Warum werden Zahlungsein- bzw. ausgänge brutto gebucht?

Selina Schmitt
Erstellt am: 15.11.16 - KW 46 - Letzte Änderung am: 15.11.16 - KW 46
 

Bei Buchungen von Zahlungsein- bzw. ausgängen buchen Sie brutto gegen Debitor oder Kreditor. Eine Auswahl eines Steuerkontos ist in diesem Fall nicht notwendig und auch nicht möglich. weclapp verhindert die Auswahl eines Steuerkontos, wenn Sie gegen ein Personenkonto buchen wollen. Personenkonten sind Sachkonten, die einem Debitor (Kunde) oder Kreditor (Lieferant) als Buchungskonto zugeordnet wurden.

Hintergrund:

Einkaufs- und Verkaufsrechnungen werden brutto auf der einen Seite gegen das Personenkonto gebucht und auf der anderen Seite wird Steueranteil auf das jeweilige Steuerkonto und der Nettobetrag auf Erlöse/Aufwände gebucht. Deshalb werden Zahlungen gegen das Personenkonto ebenfalls brutto ohne Steuer gebucht.

Bei Sachbuchungen hingegen müssen Sie das Steuerkonto manuell befüllen. Wenn Sie bspw. eine Tankquittung haben, weiß weclapp nicht, welche Vorsteuer darin enthalten war. Es könnte sich auch um eine Splitbuchung handeln, wenn auf der Quittung mehrere Positionen mit unterschiedlichen Steuersätzen enthalten sind.

Eine automatische Auswahl des Steuerkontos wird in diesem Fall in der Zukunft möglich sein, wenn weclapp den Inhalt einer Quittung automatisch ausliest und erkennt. Diese Funktion ist für Q1/2017 geplant.

 
 

weclapp GmbH · Frauenbergstraße 31-33 · 35039 Marburg